Türken und Kurden Deutschland

Türken und Kurden – Seid einander Geschwister!

In Alle Artikel, Gesellschaftliches by gdm

Autor: Bruder Sajjad

Im Namen des Erhabenen

Seit Jahrzehnten weilt nun der Konflikt zwischen Kurden und Türken auf dem türkischen Staatsgebiet, und seitdem die Gastarbeiter aus dieser Region nach Deutschland gekommen sind, wurde jene Auseinandersetzung leider auch hierher importiert. Basierend auf nationalistischen Gefühlen und rassistischem Gedankengut hasst man einander auf eine Weise, von der sogar die hartgesottensten Springerstiefelträger noch etwas lernen könnten. Auch, das man bereits in der zweiten oder dritten Generation in Deutschland geboren wurde, ändert nichts daran, dass man die Zufälligkeit der elterlichen Wurzeln als Maßstab für Freund und Feind macht. Dabei hat man gerade hier die wunderbare Möglichkeit, diese, verharmlost ausgedrückt, ethnische Auseinandersetzung zu überwinden, um zu einer Geschwisterlichkeit auf Basis der Menschlichkeit zu finden.

Als ich noch ein Jugendlicher war, also vor ca. zehn-fünfzehn Jahren, hörte man immer wieder, wie in meiner Heimatstadt Köln, in der besonders viele türkeistämmigen Menschen leben, Massenschlägereien zwischen türkischstämmigen und kurdischstämmigen jungen Erwachsenen stattgefunden haben. Das Ganze ging so weit, dass die Polizei, als im Jahre 2004 der berühmte Nagelbombenanschlag in der Keupstr. stattfand, zuerst davon ausging, dass dieser Gewaltakt auf ebendiese Streitigkeiten zurückzuführen sei. Immer wieder gab es in ganz Deutschland Demonstrationen. Mal waren sie von türkischen Rassisten organisiert, ein anderes Mal von kurdischen Extremisten. Das Ganze hat sich leider bis heute nicht geändert. Erst vor einigen Tagen hat im bayrischen Aschaffenburg eine ebensolche Demonstration stattgefunden, bei der es Gewalttätigkeiten zwischen beiden Gruppierungen gegeben hat und sogar die hiesige Polizei angegriffen wurde, so dass der bayrische Innenminister zurecht davon gesprochen hat, dass dies ein unerträglicher Zustand sei.

Umso trauriger ist es, wenn man bedenkt, dass es nicht nur so ist, dass diese Menschen aus einer Region stammen, wo sie Jahrhunderte lang friedlich miteinander als Nachbarn gelebt, und, dies zu erwähnen wird ein Graus für Nationalisten beider Seiten sein, sich auch miteinander vermischt haben, sondern zum größten Teil gar derselben Religion angehören. Eine Religion, die jegliche Bevorzugung, die auf sogenannte Rassen begründet ist, strikt ablehnt, und die Gottesfurcht zum Maßstab der Vorzüglichkeit gemacht hat. Eine Religion, die das Ziel hat, alle künstlichen Barrieren, die die Menschen unnötigerweise voneinander trennen, zu überwinden. Eine Religion, die, wie alle monotheistischen Religionen, betont, dass die Menschen allesamt letztendlich vom Urvater Adam abstammen.

Jawohl liebe türkischstämmigen und liebe kurdischstämmigen Geschwister! Es ist an der Zeit, aus dem Strudel der gegenseitigen Anfeindung auszubrechen, und einander mit menschlichen Gesten der Liebe und Barmherzigkeit näher zu kommen. Gerade hier in Deutschland bieten sich die besten Möglichkeiten hierfür. Was haben Jugendliche, der hier geboren und großgeworden sind, für einen Grund einander „die Köppe“ einzuschlagen, weil die Eltern der einen Türken und die Eltern der anderen Kurden sind und umgekehrt? Glaubt ihr wirklich daran, dass ein Türke oder Kurde besser oder schlechter ist, nur weil er ein Türke oder ein Kurde ist? Entsprechen diese Gedankengänge der Vernunft? Lasst uns von solch niederen Vorstellungen Abstand nehmen. Ihr seid alle Kinder Adams, und auch Kinder dieses Landes, Deutschland, und die Ereignisse in der Ferne sollten euch nicht daran hindern, hier Freundschaften zu schließen und die Geschwisterlichkeit zu vertiefen. Gerade in der jetztigen Zeit brauchen wir nicht noch weitere Spaltung, die zudem absolut unbegründet ist, sondern wir brauchen ein Aufeinanderzukommen, brauchen Menschen, die wie Menschen denken und wie Menschen handeln, und nicht solche, die jegliche Menschlichkeit verloren haben. 

Euer Bruder Sajjad

1393 Insgesamt angeschaut 1 Heute angeschaut